fbpx

7 Fragen zur Entkonsolidierung, beantwortet von IDL

insightsoftware -
Mai 11, 2022

insightsoftware is the global provider of enterprise software solutions for the Office of the CFO to connect to & make sense of data in real time, driving financial intelligence across […]

22 04 Blog 7 Common Deconsolidation Questions Answered By Idl Header 1170x400

Mit der Zunahme gleichzeitiger globaler Krisen müssen sich Unternehmen vermehrt mit vielen Herausforderungen auseinandersetzen. Doch welche Maßnahmen helfen, um die Folgen möglicher Einbrüche auch abzufedern? Bringen Krisen, neben den enormen Kosten, vielleicht sogar auch Chancen? Die Fähigkeit von Unternehmen, schnell auf Veränderungen in Ihrem Wirtschaftsumfeld zu reagieren und Gesellschaften schnell entzukonsolidieren, ist mehr denn je gefragt.

Seit 2020 haben zwei globale Ereignisse massive Einwirkungen auf die Unternehmensentwicklung: die Pandemie COVID-19 und der Krieg in der Ukraine.

Diese Ereignisse verdeutlichen die extreme Volatilität des heutigen Marktes. Konzerne mit mehreren Gesellschaften müssen beweglich bleiben und das Gleichgewicht verschieben, um auf externe Veränderungen reagieren zu können. Sie müssen in der Lage sein, schnell Antworten zu liefern und jederzeit auf Echtzeit-Daten zugreifen zu können. Unter den sich verändernden Gesellschaftsstrukturen ist zudem die Notwendigkeit, Simulationen – für sich verändernde Rahmenbedingungen – durchspielen zu können, eine Grundlage für unternehmerisches Handeln.

Angesichts dieses Drucks auf einem bereits überfüllten Markt haben globale Unternehmen zwei Möglichkeiten:

Konsolidieren: Auf Größenvorteile setzen, durch den Erwerb von Unternehmen zur Erhöhung des Marktanteils, zur Diversifizierung der Produkt- und Dienstleistungssegmente und zur Vereinfachung der Lieferkette.

Entkonsolidieren: Größe verringern und auf Faktoren konzentrieren, die das Unternehmen vom Rest des Marktes abheben. Dies kann eine Trennung von Geschäftsbereichen bedeuten, die nicht in diese neue strategische Ausrichtung passen.

Konsolidierung in einer sich schnell verändernden Welt

Jetzt ansehen

Was ist bei einer Entkonsolidierung zu beachten?

Es wird viel über Wachstumsunternehmen gesprochen, aber was ist mit denjenigen, die sich für eine Entkonsolidierung von Tochterunternehmen oder für eine Entflechtung entscheiden? Die Entkonsolidierung ist eine wertvolle Strategie für Unternehmen, die sich wieder auf ihre profitabelsten Einheiten konzentrieren möchten, die ihre Risiken reduzieren, ihre Flexibilität erhöhen und einen größeren “Shareholder Value” schaffen wollen. Es ist eine gute Strategie, um Geschäftsbereiche zu isolieren, die eine zu geringe Leistung erbringen und die Gesamtleistung des Unternehmens nach unten ziehen. Eine Entkonsolidierung kann einige komplizierte Buchhaltungsfragen aufwerfen, aber auch zu Steuervorteilen oder anderen Effizienzgewinnen führen.

Nehmen wir an, Sie müssen ein Unternehmen aus dem Konzern entkonsolidieren.
Diese sieben Fragen sollten Sie dabei berücksichtigen:

  1. Welche Stammdaten müssen geändert werden?
  2. Welche operativen Daten müssen geändert werden?
  3. Wie will ich die Entkonsolidierung durchführen, zum Beispiel auf Basis von Bestandsdaten oder auf Basis von geänderten Konzernstrukturen?
  4. Welche Konsolidierungsregeln verwende ich für die Entkonsolidierung?
  5. Wenn neue Konsolidierungsregeln geschrieben werden müssen, liegen Tests vor, um diese zu überprüfen? Und wie hoch ist der Testaufwand?
  6. Können bestehende Berichte zur Auswertung der Konsolidierungsergebnisse verwendet oder müssen neue Berichte erstellt werden?
  7. Können die identifizierten Änderungen und Aktivitäten von der Fachabteilung durchgeführt werden, oder sind externe Berater notwendig?

Checkliste Konsolidierungssoftware

Jetzt herunterladen

Ein sauberer Schnitt mit IDL

Steigern Sie die Agilität Ihres Unternehmens dadurch, dass sie in Planungsszenarien Tochtergesellschaften, schnell, präzise und compliant entkonsolidieren, und damit neue Daten für unternehmerische Entscheidungen generieren. Entdecken Sie, welche Auswirkungen die aus der Entkonsolidierung der Gesellschaften resultierenden Effekte auf Ihrem Vermögens-, Finanz- und Ertragslage haben, und decken Sie damit die Anforderungen an ein vollständiges konzernweites Reporting und die Analyse ab.

IDL liefert Antworten:

  1. Es sind keine Stammdatenänderungen erforderlich. Sie können bei der Entkonsolidierung auf bestehende Stammdaten aufsetzen.
  2. Auch die operativen Daten können im bestehenden Zustand verwendet werden.
  3. IDL macht es Ihnen leicht, Ihre Entkonsolidierung mit den von Ihnen gewählten Mitteln durchzuführen.
  4. Mit den in IDL Konsis hinterlegten zertifizierten Konsolidierungslogiken ist es einfach die Entkonsolidierungsregeln einzuhalten – das gilt sowohl für entgeltliche Veräußerung als auch für einen nichtliquiditätswirksamen Abgang von Gesellschaften.
  5. Mit IDL müssen keine neuen Regeln geschrieben werden. Sowohl für die entgeltliche als auch für die unentgeltliche Veräußerung gibt es Regelwerke, die automatisch angewendet werden können. Kein Testaufwand erforderlich.
  6. Alle in Ihrem System vorhandenen Berichte können zur Auswertung der Konsolidierungsergebnisse genutzt werden, ohne dass weitere Anpassungen notwendig sind.
  7. IDL ermöglicht es, Analysen selbst durchzuführen. Die Fachabteilungen können die Entkonsolidierung selbstständig aufsetzen und durchführen, ohne externe Berater hinzuziehen zu müssen.

Mit IDL Konsis lassen sich ein- oder mehrstufige Konzernabschlüsse nach legalen und/oder Managementgesichtspunkten erstellen. Die nach Prüfungsstandard IDW PS 880 testierte Software orientiert sich am typischen Workflow im Konsolidierungsprozess. Ampelgesteuerte Statusmonitore geben immer den aktuellen Überblick über Daten, Fortschritte und offene Aufgaben. Ausführliche Buchungslisten mit vielfältigen, geführten Analysemöglichkeiten bieten Wirtschaftsprüfern die notwendige Transparenz und gewährleisten Revisionssicherheit.

Die Entkonsolidierung ist eines der kompliziertesten Themen im betrieblichen Rechnungswesen. Durch den Einsatz einer Konsolidierungssoftware können Sie Ihre Abschlussprozesse beschleunigen und vollständig revisionssichere, standardisierte Funktionen im Entkonsolidierungsprozess implementieren. Tochtergesellschaften können schnell, präzise und planungssicher entkonsolidiert werden. Wenn Sie eine Entkonsolidierung als Mittel zur Steigerung der Agilität in Betracht ziehen, ist IDL das richtige Werkzeug dafür.

Nutzen Sie unsere Konsolidierungssoftware, um Ihre Abschlussprozesse zu beschleunigen und vollständig revisionssichere, standardisierte Funktionen im Entkonsolidierungsprozess zu implementieren. Klicken Sie hier, um mehr über IDL zu erfahren und eine Demo anzufordern.

Demo vereinbaren

;