fbpx

11 Beispiele und Vorlagen für Finanzmodelle für 2021

insightsoftware -
April 5, 2021

insightsoftware is the global provider of enterprise software solutions for the Office of the CFO to connect to & make sense of data in real time, driving financial intelligence across […]

6 Examples Of Financial Modeling

Unternehmen setzen zur Unterstützung ihrer Finanzplanung und strategischen Entscheidungsfindung auf die aktive Verwendung von Finanzmodellen. Finanzmodelle bieten datengestützte, quantitative Analysen, die Ihnen sagen, wo Ihr Unternehmen steht und wohin es steuert.

Das heißt jedoch nicht, dass ein Standardmodell in jeder Situation passt. Als Finanzprofi benötigen Sie verschiedene Arten von Finanzanalysen und -modellen für unterschiedliche Situationen. In diesem Beitrag erläutern wir die Grundlagen der Finanzmodellierung und stellen Ihnen elf Finanzmodellbeispiele vor, die Sie heranziehen können, um Unternehmensentscheidungen aus einer finanziellen Perspektive zu bewerten.   

Was ist Finanzmodellierung?

Die Finanzmodellierung beinhaltet die Kombination wichtiger Kennzahlen zu Buchhaltung, Finanzen und Geschäftstätigkeit zur Erstellung einer abstrakten Darstellung oder Modellierung, die die finanzielle Situation eines Unternehmens abbildet. Diese Vorgehensweise hilft einem Unternehmen, seine finanzielle Position zu visualisieren und seine zukünftige Performance vorherzusagen.

In vielen Situationen ist Finanzmodellierung sehr praktisch. Sie kann informierte Anlageentscheidungen, die Wertpapierpreisbildung und die Planung von Unternehmenstransaktionen wie Fusionen, Akquisitionen und Veräußerungen unterstützen.  

Üblicherweise werden Finanzmodelle für das Treffen operativer Geschäftsentscheidungen und die Durchführung von Finanzanalysen verwendet. Führungskräfte ziehen Finanzmodelle zum Treffen von Entscheidungen in Bezug auf folgende Faktoren heran:

  • Budgetierung und Prognosen
  • Organisches Geschäftswachstum
  • Bewertung des Unternehmens
  • Beschaffung von Kapital in Form von Fremd- und Eigenkapitalaufnahme
  • Erwerb neuer Vermögenswerte oder anderer Unternehmen
  • Priorisierung von Projekten
  • Verteilung der finanziellen Ressourcen des Unternehmens
  • Veräußerung oder Verkauf von Vermögenswerten und Geschäftsbereichen
  • Risikomanagement

Dies mag wie eine verwirrende Vielfalt an Themen erscheinen, für die Finanzmodelle erforderlich sind; die meisten etablierten Unternehmen haben sich jedoch die Zeit genommen, Excel-Vorlagen zur Erstellung von Finanzmodellen zu erstellen, die den Entscheidungsfindungsprozess beschleunigen. Dies wirft allerdings die Frage auf, wer alle diese Finanzmodellvorlagen entwickelt?  

Wer erstellt Finanzmodelle?

Angesichts ihrer breiten Einsatzmöglichkeiten werden Finanzmodelle von vielen verschiedenen Finanzprofis erstellt und verwendet, einschließlich unter anderem:

  • Buchhalter
  • Analysten für Unternehmensentwicklung
  • Investmentbanker
  • Aktienanalysten

Vor dem Hintergrund eines modernen Unternehmens sind es jedoch die Verantwortlichen für die Finanzplanung und -analyse (FP&A), die für das Unternehmen richtungsweisende Finanzmodelle erstellen und verwenden.

Das FP&A-Team spielt eine entscheidende Rolle für den CFO (Chief Financial Officer). Es ist für die Finanzplanung des Unternehmens zuständig. Das bedeutet, dass die FP&A-Teams für die Erstellung von Budgets und die Durchführung finanzieller Analysen verantwortlich sind, die dem CFO und anderen Mitgliedern der Geschäftsführung helfen, die finanzielle Situation des Unternehmens zu verstehen.

Neben Budgets und Prognosen hat das FP&A-Team die Aufgabe, die Entscheidungsfindung zu unterstützen und spezielle Projekte wie Marktforschung und Prozessoptimierung durchzuführen.

Finanzmodellierung macht Sie zu einem besseren strategischen Analysten

Unternehmen des 21. Jahrhunderts sehen sich einer neuen Reihe einzigartiger Herausforderungen gegenüber. Wir leben mittlerweile in einer globalen Wirtschaft, die von einer Beschleunigung technologischer Innovationen geprägt ist. Entsprechend müssen Unternehmen agil sein – bereit zu schnellen strategischen Entscheidungen auf der Basis der neuesten eingehenden Daten – wenn sie erfolgreich sein wollen.

Als Finanzplaner und -analyst haben Sie die Möglichkeit, den Aktienkurs Ihres Unternehmens direkt zu beeinflussen. Sehen Sie sich einfach die Rolle des FP&A-Teams an.

Um die Finanzen eines Unternehmens zu prognostizieren, müssen Sie ein fundiertes Verständnis für die historische Performance des Unternehmens sowie wichtige Trends und Annahmen haben, die sich auf seine zukünftige Performance auswirken. Dies erfordert auch ein Verständnis für die Geschäftstätigkeit und das Rechnungswesen.

FP&A-Teams besuchen häufig fast jedes einzelne Team innerhalb eines Unternehmens, einschließlich Treasury und Buchhaltung, Vertrieb, Marketing, Betrieb und Geschäftsleitung. In diesem Zusammenhang agiert das FP&A-Team als zentraler Knotenpunkt innerhalb des Unternehmens und sorgt für die Weitergabe sowie den Austausch von Informationen zwischen den Führungskräften und operativen Teams.

Aber um Ihren Teil beizutragen – und dabei gut zu sein – ist Finanzmodellierung schlichtweg unverzichtbar. Sie ist wahrscheinlich die wichtigste Waffe in Ihrem Arsenal. Finanzmodellierung gibt Ihnen die Erkenntnisse an die Hand, um datengestützte Entscheidungen für Ihr Unternehmen zu treffen.

Aufbau eines Finanzmodells

Wie erstellen Sie ein Finanzmodell? Viele Finanzprofis entscheiden sich für den Aufbau eigener Finanzmodelle, die von Grund auf mithilfe von Excel angefertigt werden. Ein Finanzmodell auf diese Weise zu erstellen, ist nicht so einfach. Sie müssen einige Tipps und Tricks zu Excel erlernen, beispielsweise die Verwendung von Tastenkombinationen, um effizienter arbeiten zu können. Grundlegende Programmierkenntnisse können auch nicht schaden. Visual Basic for Applications (VBA) ist die Programmiersprache, die üblicherweise für Excel und andere Microsoft Office-Programme verwendet wird.

Der Aufbau hilfreicher Finanzmodelle beinhaltet jedoch weit mehr, als nur die Zusammenstellung von Daten und Gleichungen. Sie müssen auch an Formatierung, Layout und Aufbau Ihres Modells denken. Beispielsweise kann die Trennung von Input (historische Daten und Annahmen) und Output (Berechnungen) hilfreich sein, um Eingabefehler zu vermeiden und Fehler leichter auffinden zu können. Ein übersichtliches und intuitives Design hilft dabei, die Schlüsselbotschaft und die wichtigsten Schlussfolgerungen Ihres Modells hervorzuheben.

11 Beispiele für Finanzmodellierung

Finanzmodellierung ist ein wichtiges Werkzeug. In Bezug auf Finanzplanung gibt es jedoch keine Einheitslösung.

Sie müssen Ihr eigenes Modell im Hinblick auf eine spezifische Fragestellung entwerfen. Es gibt verschiedene Arten von Modellen, die von der FP&A-Abteilung verwendet werden, je nach Art des Problems, das gelöst werden soll. Im Folgenden wollen wir diese kuratierte Liste von Beispielen für Finanzmodelle erörtern:

1. Three-Statement-Finannmodell

Das Three-Statement-Finanzmodell integriert und prognostiziert die drei Bilanzen eines Unternehmens – die GuV-Rechnung, die Bilanz und die Kapitalflussrechnung – in die Zukunft.

Das Three-Statement-Finanzmodell bildet bei der Finanzmodellierung die tatsächliche Situation wirklichkeitsgetreu ab. Dieses Modell fungiert als ein Standard, der Ihnen einen umfassenden Überblick über die Finanzgeschichte des Unternehmens, die aktuelle Situation und die zukünftige Performance bietet.

Es hat außerdem Vorhersagekraft. Das Three-Statement-Finanzmodell ermöglicht Ihnen zu untersuchen, wie die Performance Ihres Unternehmens unter verschiedenen Umständen aussehen würde, sowie die Visualisierung, wie verschiedene Entscheidungen ineinandergreifen können, um die Zukunft des Unternehmens zu beeinflussen.

2. M&A-Modell

Das Modell für Fusionen und Akquisitionen (Merger and Acquisition/M&A) berechnet die Auswirkungen einer Fusion oder Akquisition auf den Gewinn je Aktie (EPS) des neu entstandenen Unternehmens. Dieser Wert kann dann mit dem aktuellen EPS-Wert des Unternehmens verglichen werden. Das M&A-Modell hilft dem Unternehmen bei der Entscheidung, ob eine mögliche Fusion oder Akquisition für das Unternehmen gewinnbringend ist.

Wenn das M&A-Modell einen Anstieg des EPS zeigt, wird die Transaktion als förderlich eingestuft, das heißt, sie sollte zu Wachstum führen. Wenn das M&A-Modell jedoch einen sinkenden EPS zeigt, wird die Transaktion als abträglich eingestuft, das heißt, sie würde zu einem Wertverlust des Unternehmens führen. Durch eine schnelle Suche bei Google lässt sich ein exemplarisches M&A-Finanzmodell finden. 

3. Prognosemodelle

Prognosen gehören zu den wichtigsten Aufgaben, die von der FP&A-Abteilung regelmäßig wahrgenommen werden. Sie werden üblicherweise dazu verwendet, künftige Einnahmen, Ausgaben und Kapitalkosten vorherzusagen. Für Prognosen verwendete Finanzmodelle werden häufig mit dem tatsächlichen Budget verglichen, um im Nachhinein die Performance zu bewerten. Die folgenden vier Finanzmodelle werden gerne für Prognosen verwendet:   

Straight-Line-Modell: Dabei handelt es sich um das einfachste Prognosemodell, das es gibt. Es verwendet historische Daten, um abzuschätzen, was in Zukunft geschehen wird. Wenn beispielsweise ein Unternehmen in den letzten drei Jahren einen jährlichen Anstieg von 4 % zu verzeichnen hatte, geht das Straight-Line-Modell auch von 4-%-Anstieg für das folgende Jahr aus. 

Moving Average-Modell: Dies ist ein weiteres einfaches Prognosemodell, das sich einfach in Excel erstellen lässt. Seine Vorteile bestehen jedoch darin, dass es Daten glätten kann. Normalerweise verwenden Unternehmen das Moving-Average-Modell für eine Evaluierung der Performance auf monatlicher Basis und zieht dabei die gleitenden Dreimonats- und Fünfmonatsdurchschnitte heran.

Lineares Regressionsmodell: Wenn Sie von Hand eine lineare Regressionslinie berechnen müssten, müssen Sie relativ viel Zeit investieren, sodass sich der Aufwand nicht lohnen würde. Glücklicherweise kann Excel die lineare Regression für Sie übernehmen. Diese Prognosemethode wird am besten herangezogen, um die Beziehung zwischen zwei verschiedenen Variablen zu vergleichen. Ein gängiges Beispiel ist die Beziehung zwischen Werbebudget und Umsatz. Bei einem größeren Werbebudget können Sie eine Umsatzsteigerung erwarten. Ein lineares Regressionsmodell hilft Ihnen, genau zu bestimmen, wie Werbung und Umsatz miteinander zusammenhängen. Dies kann für Prognosen verwendet werden.

Zeitreihenmodell: Dies ist wahrscheinlich die komplizierteste Prognosemethode in unserer Liste. Zeitreihenmodelle versuchen, in historischen Daten Muster zu erkennen und diese Muster für Prognosen zu verwenden. Die meisten modernen Konzepte der Zeitreihenprognose stützen sich auf maschinelles Lernen oder spezielle Software wie Tidemark.   

4. DCF-Modell

Finanzanalysten wählen möglicherweise das Discounted Cash Flow (DCF)-Modell, wenn sie eine Bewertung erstellen müssen. Eines der wichtigsten Attribute des DCF-Modells ist, dass es aktuellen Wert berechnet, während es gleichzeitig Vorhersagen dazu berücksichtigt, wie viel Geld durch einen Faktor künftig erbracht wird.

Das DCF-Modell kann verwendet werden, um ein gesamtes Unternehmen zu bewerten, es kann jedoch für die Bewertung folgender Faktoren herangezogen werden:

  • Aktien eines Unternehmens
  • Ein Projekt oder eine Investition in einem Unternehmen
  • Eine Kostensparinitiative in einem Unternehmen
  • Alles, was sich auf einen Cashflow auswirkt

Es sollte darauf hingewiesen werden, dass das DCF-Finanzmodell zwar als eigenständiges Tool für Bewertungen verwendet werden kann, dass es jedoch auch in Verbindung mit anderen Bewertungskennzahlen in umfangreicheren Modellen einsetzbar ist. Beispielsweise verwendet das Kapitalbudgetierungsmodell, über das wir später in diesem Beitrag noch sprechen werden, für einige seiner Metriken das DCF-Modell.   

5. CCA-Modell

Das Comparable Company Analysis (CCA)-Modell ist eine andere Möglichkeit, wie Unternehmen ihren Wert berechnen können. Es ist eine grundlegendere Bewertungsmethode als das DCF-Modell.

Das CCA-Finanzmodell basiert auf der Annahme, dass ähnliche Unternehmen ähnliche Bewertungsmultiplikatoren haben. Es verwendet Kennzahlen anderer Unternehmen mit ähnlichen Größen und Betriebsabläufen in derselben Branche. Im Folgenden sind die am häufigsten verwendeten Bewertungsmultiplikatoren aufgeführt:  

  • EV/S – Enterprise Value to Sales
  • P/E – Price to Earnings
  • P/B – Price to Book
  • P/S – Price to Sales

Sie können hier auch ein kostenloses CCA-Finanzmodell für Excel als Beispiel herunterladen.

Auch wenn Ihnen diese Methode der Finanzmodellierung einen ungefähren Schätzwert für den Wert Ihres Unternehmens an die Hand gibt, ist sie nicht allmächtig. Es gibt häufig Situationen, in denen sich der Wert eines Unternehmens nicht allein aus seinen Finanzdaten ermitteln lässt. Sie bieten jedoch einen guten Ausgangspunkt, um eine grundlegende Bewertung zu erstellen.

Wenn Sie nach mehr exemplarischen Finanzmodellen in Excel suchen, bietet insightsoftware eine große Zahl an Beispielberichten, die Sie herunterladen können. Einige dieser Beispielberichte können Ihnen bei Ihrer CCA-Modellierung helfen.

6. Asset and Liability Management (ALM)

Finanzmodelle für Aktiva und Passiva werden in erster Linie von Finanzinstituten (Banken und Versicherungsgesellschaften) sowie Rentenkassen (betrieblich oder staatlich) verwendet, um ihre Finanzziele zu verwalten. Beispielsweise müssen Rentenkassen die Zahlungen an die Rentenempfänger in jeder Konjunkturlage zahlen können, auch während einer Krise wie 2008. Dies wird durch gründliche Risikomanagementstrategien erreicht, die kontinuierlich überprüft werden. Die meisten Rentenkassen führen alle drei bis fünf Jahre eine umfangreiche Prüfung durch. Bei diesem Prozess stützen sie sich bei der Anpassung ihrer Managementstrategien für die Aktiva- und Passivaseite auf Finanzanalysen und -modelle, um die Portfoliosensitivität für wirtschaftliche Bedingungen, Änderungen der Zinsrate und Wechselkurse zu verringern.   

Auch die FP&A-Abteilungen großer Unternehmen und Mischkonzerne verwenden ALM-Strategien. Diese Finanzplanungsmodelle dienen der Sicherstellung, dass das Unternehmen auch in einer schwierigen Wirtschaftssituation solvent bleibt.

7. Sum-of-the-Parts-Modell

Das Sum-of-the-Parts-Finanzmodell ermöglicht großen Mischkonzernen mit vielen Bereichen eine Vereinfachung ihrer Bewertung. Wie der Name bereits sagt, bewertet das Sum-of-the-Parts-Modell jeden Geschäftsbereich bzw. jede Sparte oder Tochtergesellschaft einzeln und zählt die Ergebnisse dann zusammen.

Dies macht es für die FP&A-Abteilung möglicherweise schwieriger, da sie die Finanzdaten aus vielen verschiedenen Gesellschaften und Bereichen erfassen und in einem einzigen Modell zusammenführen muss. An dieser Stelle sind standardisierte Excel-Vorlagen für die Finanzmodellierung oder eine spezielle Berichts-Software sehr hilfreich.    

In den meisten großen Mischkonzernen machen die Vorteile, die eine Verwendung des Sum-of-the-Parts-Modells mit sich bringt, den erforderlichen Extraaufwand mehr als wett. Dieses Finanzmodell ist ein hilfreiches Mittel, um den Wert der verschiedenen Unternehmensbereiche zu ermitteln, falls einer der Bereiche verkauft oder als eigenständiges Unternehmen ausgegliedert wird.

8. Kapitalbudgetierungsmodell

Die FP&A-Abteilung hat jedes Jahr die Aufgabe, bei der Erstellung des Jahresbudgets zu helfen. Einige Teammitglieder empfinden dies als extrem aufwändigen Prozess, da so viele Feinabstimmungen erforderlich sind. Ein ordentliches Modell für die jährliche Finanzplanung, das sich auf Quartalszahlen und Prognosen stützt, kann den Prozess erheblich beschleunigen. Weil dieser Prozess jedes Jahr bei so vielen Unternehmen anfällt, hat insightsoftware eine Softwarelösung für die Budgetierung entwickelt, um diesen Prozess zu optimieren. 

Die meisten großen Unternehmen verfügen über ein Finanzplanungsmodell in Excel oder eine Softwarelösung für die Budgetierung, die sie für die Evaluierung möglicher Projekte verwenden, bevor sie über eine Umsetzung entscheiden. Diese Finanzanalyse und Modellierung ist je nach Unternehmen unterschiedlich, sie verwendet jedoch fast immer den Kapitalwert (Net Present Value/NPV), den internen Zinsfuß (Internal Rate of Return/IRR) und Berechnungen der Amortisationszeit. Diese drei Kennzahlen für die finanzielle Performance werden am besten herangezogen, wenn ein Unternehmen mehrere mögliche Projekte zur Auswahl hat, jedoch nur eins oder zwei umsetzen kann.

Wir werden diese Kennzahlen oder die Art ihrer Modellierung nicht im Detail erläutern, jedoch sollten Sie einen NPV von über Null, einen möglichst großen IRR sowie eine möglichst kurze Amortisationszeit anstreben. Wenn Sie mehr über die Kennzahlen zur finanziellen Bewertung erfahren möchten, lesen Sie unseren Beitrag über finanzielle Kennzahlen. Dort finden Sie die für jede Berechnung erforderlichen Gleichungen. Sie finden hier auch ein Beispiel für ein einfaches NPV- und IRR-Finanzmodell.      

9. IPO-Modell

Dies ist wahrscheinlich kein Finanzmodell, mit dem sich Ihre FP&A-Abteilung auskennen muss, aber sie sollte zumindest über seine Existenz Bescheid wissen. Normalerweise haben Investmentbanker an der Wall Street Zugriff auf Vorlagen für Finanzmodelle, die speziell auf die Bepreisung von IPOs ausgelegt sind. 

Das IPO-Preismodell umfasst mehrere verschiedene Komponenten. Beispielsweise greift es auf eine Analyse vergleichbarer Unternehmen (CCA-Modell) zurück, bum seinen P/E-Wert im Vergleich zu ähnlichen Unternehmen der Branche zu betrachten. Bei aufstrebenden Tech-Unternehmen, die noch keinen Gewinn erwirtschaftet haben, betrachten Investmentbanker die Schätzung der voraussichtlichen jährlichen Wachstumsrate. Dieses Modell berücksichtigt auch Bewertungen früherer Finanzierungsrunden und welcher Aktienpreis für institutionelle Anleger attraktiv wäre, die den IPO zeichnen. 

10. LBO-Modell

Das Leveraged Buyout (LBO)-Modell wird verwendet, um eine Akquisition zu analysieren, die Kosten zum großen Teil durch Schulden finanziert. Wie viele Schulden? Normalerweise beträgt das Verhältnis zwischen Schulden und Eigenkapital bei einer fremdfinanzierten Übernahme (leveraged buyout) 90:10. Aufgrund dieses unglaublich hohen Verschuldungsgrads erhalten die ausgegebenen Schuldverschreibungen kein Investment-Grade-Rating, d. h. sie sind „Junk Bonds“. Manche halten LBOs für eine unglaublich aggressive und riskante Entscheidung, aber große Risiken bergen große Belohnungen.    

Mithilfe des LBO-Modells kann das Käuferunternehmen die Transaktion ordentlich bewerten, damit es einen möglichst hohen risikoadjustierten internen Zinsfuß (IRR) erzielen kann. Als Faustregel gilt, dass die meisten Unternehmen eine fremdfinanzierte Übernahme nur in Betracht ziehen, wenn der IRR über 30 % liegt, da dies der Schwellenwert ist, ab dem das Verhältnis zwischen Risiko und Belohnung attraktiv wird. 

11. Optionspreismodell

Die meisten FP&A-Abteilungen lassen das Optionspreismodell außer Acht, solange sie nicht mit einem Unternehmen zu tun haben, das Derivate handelt bzw. hält. Optionspreismodelle werden üblicherweise von Market Makers und Effektenhändlern verwendet, die einen Gewinn erzielen oder ein Risiko absichern möchten. Diese Finanzmodelle werden verwendet, um einen Preis (Prämie) für den Optionskontrakt auf der Basis von Statistiken und Wahrscheinlichkeit festzulegen (z. B. wie wahrscheinlich wird die Option bei Ablauf im Geld sein?). 

Es gibt verschiedene Finanzmodelle, die für die Bepreisung von Optionskontrakten herangezogen werden können. Am häufigsten werden die folgenden Modelle verwendet: Black-Scholes, Binomialbaum und Monte-Carlo-Simulationen. Die Erstellung von Vorlagen für diese Finanzmodelle ist nicht schwierig, wenn Sie über ein gutes Mathematikverständnis und einige Excel-Kenntnisse verfügen. Sie finden die meisten dieser exemplarischen Excel-Finanzmodelle sogar mit einer schnellen Google-Suche.         

Da Sie sich damit auskennen, welche Finanzmodelle sich am besten für das Treffen datengestützter Entscheidungen eignen, wollen wir einen Blick auf die besten Tools werfen, die für die Finanzmodellierung verfügbar sind.  

4 Things To Look For In A Financial Planning Solution

4 Things to Look for in a Financial Planning Solution

Download Now:

Die besten Tools zur Finanzmodellierung 2021

Die Finanzmodellierung stellt für das FP&A-Team Ihres Unternehmens ein unverzichtbares Tool dar. Mithilfe eines guten Finanzmodells können Sie sich ein umfassenderes Bild machen und strategische Entscheidungen auf der Grundlage der aktuellsten Daten treffen. Bei der Finanzmodellierung gibt es jedoch keine Einheitslösung. Verschiedene Situationen erfordern unterschiedliche Arten von Modellen. Aus diesem Grund schlagen sich die FP&A-Teams häufig mit Ordnern voller Excel-Arbeitsmappen herum. Jede Excel-Arbeitsmappe steht für ein anderes Tool zur Finanzmodellierung für eine bestimmte Anwendung.   

Natürlich ist die Verwendung von Excel für die Finanzmodellierung auch mit einigen Unzulänglichkeiten behaftet. Unter anderem stellen sich folgende Fragen: Sind alle diese Arbeitsmappen benutzerfreundlich? Hat eine Person alle diese Excel-Vorlagen für die Finanzmodellierung erstellt? Was passiert, wenn diese Person das Unternehmen verlässt? Verstehen Sie uns nicht falsch – wir lieben Excel, aber wir lieben auch robuste Finanzmodelle, deren Erstellung nicht mehrere Tage in Anspruch nimmt.   

An dieser Stelle könnte Software zur Finanzmodellierung ins Spiel kommen. Fortschrittliche Software zur Finanzplanung wie Tidemark kann Ihnen die Routinearbeit bei der Erstellung von Modellen erleichtern. Mit Tidemark gewinnt Ihr Finanzplanungsprozess an Geschwindigkeit, Agilität, Genauigkeit und Automatisierung.Auf diese Weise müssen Sie weniger Zeit damit verbringen, sich mit Excel-Formeln herumzuschlagen, und haben stattdessen mehr Zeit, sich strategische Gedanken zum nächsten Schritt Ihres Unternehmens zu machen.